Erstellt am 23. Mai 2012, 07:34

Größtes Plus bei Nächtigungen. NEUSIEDLER SEE / Während andere österreichische Seen Gäste verlieren, verzeichnet der Neusiedler See ein Plus von elf Prozent.

 |  NOEN
Eine aktuelle Studie, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend durchgeführt wurde, stellt dem Neusiedler See ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Denn während andere österreichische Seen in den letzten 15 Jahren rund zehn Prozent weniger Übernachtungen zählten, verzeichnet der Neusiedler See ein Nächtigungsplus von elf Prozent.

Und was macht den Erfolg aus? Saisonverlängernde Angebote wie Martiniloben, „Wein im Frühling“ sowie Rad- und Naturangebote tragen dazu bei, dass nicht nur in den Sommermonaten die Gäste kommen. Weiters: attraktive Angebote rund um die St. Martins Therme sowie nachhaltige Projekte wie das Vila Vita.
Für die Studie wurden 14 österreichische Seenregionen stichprobenartig untersucht, bei der der Neusiedler See als Sieger hervorging.

Ergebnisse für das Burgenland:
 Nächtigungsentwicklung der letzten 15 Jahre:  + 11 % (-10 % *)
 Entwicklung der Betten in den letzten zehn Jahren:- 3,3 % (- 12,6 % *)
 Vollbelegstage im Sommerhalbjahr:  68,3 (55,7 *)
*) Wert der österreichischen Seenregionen