Erstellt am 31. Oktober 2012, 06:54

Handels-KV-Verhandlungen gehen weiter. Am Mittwochvormittag gehen die Verhandlungen über einen Kollektivvertrag für die über 500.000 Handelsangestellten in die zweite Runde.

Gefeilscht wird über die Lohnerhöhung, Änderungen bei den Arbeitszeiten und den Zuschlägen wurden in eine Arbeitsgruppe ausgelagert. Ausgangsbasis für die Verhandlungen ist eine Inflationsrate von 2,65 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten. In der Metallindustrie, mit der die Herbstlohnrunde traditionell startet, steigen die Löhne und Gehälter mit 1. November 2012 zwischen 3,0 und 3,4 Prozent, je nach Einkommenshöhe.