Erstellt am 28. Februar 2012, 02:06

Hedgefonds-Vermögen wachsen unaufhaltsam. Das von Hedgefonds verwaltete Vermögen könnte einer Studie zufolge 2012 über die Zwei-Billionen-Dollar-Marke (1,49 Billionen Euro) steigen.

Wie eine am Montag veröffentlichte Erhebung der Credit Suisse unter mehr als 600 institutionellen Investoren ergab, rechnen die Anleger in diesem Jahr mit einem Wertzuwachs ihres Hedgefonds-Portfolios von 8,6 Prozent.

Das ist zwar weniger als das Plus von elf Prozent im Jahr 2011. Doch zusammen mit dem erwarteten Zufluss neuer Investorengelder könne das verwaltete Vermögen der Hedgefonds-Branche in diesem Jahr um zwölf Prozent - oder rund 200 Milliarden Dollar - auf 2,13 Billionen Dollar steigen, hieß es in der Studie. "Institutionelle Anleger sehen Hedgefonds und die Aussichten für das Wachstum des Sektors weiter positiv", schrieb Credit Suisse.

Asien und Schwellenländer sind der Studie zufolge die beliebtesten Regionen für Hedgefonds-Investoren. Dagegen wollen sie ihr Engagement in Europa herunterfahren, weil sie weitere Turbulenzen wegen der Schuldenkrise befürchten.