Erstellt am 15. Juni 2015, 14:31

Hohe Schäden in Landwirtschaft nach Unwettern vom Wochenende. Schwere Hagelunwetter haben am Wochenende in Niederösterreich, der Steiermark und im Burgenland massive Schäden in der Landwirtschaft verursacht.

 |  NOEN, APA (Symbolbild)

Die Österreichische Hagelversicherung bezifferte die Höhe am Montag mit etwa zwei Millionen Euro. Betroffen waren Ackerkulturen, Wein, Gemüse und Grünland auf mehr als 13.000 Hektar Fläche.

In Niederösterreich gab es der Versicherung zufolge Hagelschäden in der Höhe von 800.000 Euro in den Bezirken Zwettl, Amstetten, Scheibbs, Neunkirchen, Hollabrunn und Horn. Auf 8.000 Hektar waren Getreide, Mais, Mohn, Erdäpfel und Grünland betroffen.

Die Schäden in den steirischen Bezirken Murau und Murtal wurden mit 400.000 Euro beziffert. Auf 4.000 Hektar wurden Grünland, Getreide und Mais in Mitleidenschaft gezogen. Im Burgenland traf der Hagel insbesondere den Bezirk Neusiedl am See. An Gemüse, Saatmais und Wein auf etwa 1.000 Hektar entstanden 800.000 Euro an Schäden.