Erstellt am 07. Februar 2013, 09:29

Holding bleibt bei Dividende für 2011/12. Der Vorstand der Burgenland Holding will für das laufende Geschäftsjahr 2011/12 wie bereits im Dezember angekündigt eine Dividende von 2,15 Euro/Aktie, in Summe 6,5 Mio. Euro, ausschütten.

 |  NOEN, BilderBox
Das heißt es im Geschäftsbericht für das 1. Quartal 2012/13 des im Wesentlichen im Eigentum von EVN, Verbund und Wien Energie stehenden börsenotierten Unternehmens.

Die Burgenland Holding hält 49 Prozent an der Energie Burgenland, aus der Verschmelzung von BEWAG und BEGAS hervorgegangenes burgenländisches Energieversorgungsunternehmen und wird daraus im zweiten Quartal eine Dividende lukrieren. Für das abgelaufene Jahr werden das 8,33 Mio. Euro sein, hatte die Energie Burgenland Anfang Februar bekanntgegeben.

Aufgrund dieser Struktur weist die Burgenland Holding für das erste Quartal 2012/13 einen Verlust von 60.000 Euro aus, nach einem Verlust von 40.000 Euro im Vorjahresquartal.