Erstellt am 01. November 2011, 09:55

Im Oktober um 3,9 Prozent mehr Arbeitslose. In Österreich steigt die Arbeitslosigkeit weiter an. Im Oktober ist die Zahl der Menschen ohne Job um 3,9 Prozent oder von 8.869 auf 235.006 Betroffene angewachsen.

Rückläufig waren im Jahresabstand die Schulungen: Ihre Zahl ist um 9 Prozent oder 6.454 auf 65.373 Kurs- und Schulungsteilnehmer gesunken.

Wie das Sozialministerium am Dienstag mitteilte, ist in Österreich nach 19 Monaten sinkender Arbeitslosigkeit damit erstmals die Arbeitslosenzahl auch bereinigt um die Schulungsteilnehmer angestiegen. Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengenommen bedeutete, dass die Zahl der Jobsuchenden insgesamt um 0,8 Prozent auf 300.379 Menschen angestiegen ist.

Nach Ministeriumsangaben lag die Arbeitslosenquote nach nationaler Definition bei 6,4 Prozent. Nach der anders berechneten Eurostat-Definition lag die Quote im September bei 3,9 Prozent. Im Oktober gab es in Österreich 3,45 Millionen unselbstständig Beschäftigte. Das war ein Anstieg um 63.000 bzw. 1,9 Prozent.