Erstellt am 14. Oktober 2011, 10:07

Inflation sprang im September auf 3,6 %. Der Teuerung hat sich in Österreich im September weiter verschärft und ist auf den höchsten Stand seit drei Jahren geklettert. Die Inflationsrate stieg auf 3,6 Prozent - ähnlich hoch war die Rate im Herbst 2008 mit 3,8 Prozent gewesen.

 Im August und im Juli hatte der Preisanstieg heuer 3,5 Prozent betragen. Weiterhin sind Mineralölprodukte der Hauptpreistreiber: Ohne sie hätte die Inflation im September lediglich 2,8 Prozent betragen, wie die Statistik Austria am Freitag bekanntgab.

Auch der für die Eurozone errechnete harmonisierte Preisindex Österreichs (HVPI) ist auf ein 3-Jahres-Hoch gestiegen: Er legte im September von 3,7 auf 4,0 Prozent zu, ebenso hoch war er im Juni 2008 gewesen. Die Teuerung für Pensionistenhaushalte (PIPH) wurde mit 3,8 (3,6) Prozent im Jahresabstand ermittelt.