Erstellt am 16. Dezember 2010, 11:57

Jeder fünfte Verkehrstote bei einem Unfall mit Lkw-Beteiligung. Während die Zahl der Verkehrstoten in Österreich insgesamt deutlich zurückgeht, sind die tödlichen Lkw-Unfälle in den ersten drei Quartalen des heurigen Jahres um 25 Prozent gestiegen.

 |  NOEN, Wodicka; A-4062 Thening (Erwin Wodicka)
Während die Zahl der Verkehrstoten in Österreich insgesamt deutlich zurückgeht, sind die tödlichen Lkw-Unfälle in den ersten drei Quartalen des heurigen Jahres um 25 Prozent gestiegen, berichtete der VCÖ am Donnerstag unter Berufung auf Zahlen der Statistik Austria. Von Jänner bis September gab es 80 Todesopfer, somit sei bereits jeder fünfte Verkehrstote durch einen Lkw-Unfall zu beklagen. Der Verkehrsclub wies darauf hin, dass durch die Verlagerung des Güterverkehrs von der Schiene auf die Straße eine weitere Zunahme schwerer Lkw-Unfälle drohe.

Eine Detail-Analyse des VCÖ von Daten der Statistik Austria zeigt: Jeder 14. Verkehrsunfall mit Lkw-Beteiligung endet tödlich. Die Schwere der Unfälle dürfe zugenommen haben, denn insgesamt sei die Zahl der Lkw-Unfälle sogar leicht zurückgegangen. Hauptproblem sei zu hohe Geschwindigkeit. Der VCÖ forderte mehr Kontrollen.

Anzahl der bei Verkehrsunfällen mit Lkw-Beteiligung tödlich Verunglückten, jeweils 1. bis 3. Quartal:
2010: 80 Verkehrstote
2009: 64 Verkehrstote
2008: 76 Verkehrstote
2007: 63 Verkehrstote

Tödliche Lkw-Unfälle nach Bundesländern (1. bis 3. Quartal):
Niederösterreich: 26
Oberösterreich: 17
Steiermark: 9
Kärnten: 9
Salzburg: 7
Tirol: 5
Vorarlberg: 3
Wien: 3
Burgenland: 1