Erstellt am 05. März 2013, 09:53

Kärntner Kelag errichtet Fernwärmenetz in Mattersburg. Zwei Gemeinden im Bezirk Mattersburg sollen mit Abwärme von FunderMax in Neudörfl versorgt werden - 7,2 Mio. Euro Investitionen

Frau stellt die Raumtemperatur ein [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK nach AGBs auf bilderbox.com], 15ff, Altersgruppe, ejw, Erstwähler, Erwachsener, Frau, Frauen, Freizeit, Generation, Gesellschaft, Halbwüchsige, Heranwachsen, Jahre, Jugend, Jugendliche, Jugendlichen, Jugendlicher, Jugendliches, jung, Junge, Junge Leute, Junge Menschen, jungen, junges, Jungwähler, Mensch, Menschheit, omars, Person, Personen, pubertär, pubertären, Pubertät, Teenager, Teenes, Teens, Youngster, Youngsters, Architektur, Bauwerk, Bauwerke, Bedienrad, Bedienungsrad, Drehknopf, Einrichtung, Einrichtungen, Energienutzung, Energiesparen, Energieverbrauch, Energieverschwendung, Erdgasheizung, Fernwaerme, Fernwärme, Heiozkostenabrechnung, Heizknopf, Heizkörper, Heizthermostat, Heizungsknopf, Heizungskörper, Heizungsregler, Heizungsthermostat, Immobilie, Immobilien, Innenarchitektur, Inneneinrichtung, Inneneinrichtungen, Oelheizung, Ölheizung, Raumtemperatur, Raumthermometer, Regulieren, Temeraturregler, Temperaturegelung, Temperaturregler, Warm, Wärmeregler, Zentralheizung, Zimmerthermometer, Zimmertmperatur  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Die Kärntner Kelag Wärme GmbH errichtet im Burgenland im Bezirk Mattersburg ein Fernwärmenetz. Die Gemeinden Bad Sauerbrunn und Neudörfl sollen dabei mit Abwärme der FunderMax GmbH in Neudörfl versorgt werden. Die Kelag-Tochter investiert in das Projekt nach Unternehmensangaben vom Dienstag rund 7,2 Mio. Euro.

Bis Ende dieses Jahres sollen etwa zwölf Kilometer Fernwärmeleitungen zur Versorgung von privaten Haushalten sowie Gewerbebetrieben verlegt werden. Im Endausbau will man pro Jahr rund 24 Mio. Kilowattstunden Energie für Raum- und Wasserwärme liefern, dies entspreche dem Bedarf von etwa 4.000 Wohnungen.

Die Kelag Wärme GmbH beschäftigt über 200 Mitarbeiter und betreibt 79 Fernwärmenetze sowie mehr als 900 Heizzentralen in ganz Österreich. Insgesamt liefert das Unternehmen pro Jahr 1,7 Mrd. Kilowattstunden und ist nach eigenen Angaben österreichweit der größte Anbieter von Wärme auf Basis von Biomasse und industrieller Abwärme.