Erstellt am 20. Februar 2013, 19:00

Käufer darf bei Online-Auktion Vertrag stornieren. Auch bei Online-Verkäufen, bei denen ein Kunde mit dem besten Angebot innerhalb einer Frist den Zuschlag bekommt, darf der Käufer ohne Grund innerhalb von sieben Tagen vom Vertrag zurücktreten.

Dies hat der Oberste Gerichtshof (OGH) laut Medienberichten entschieden. Das Urteil ist aber nur auf Fälle anwendbar, bei denen Konsumenten bei Unternehmen einkaufen.

Normalerweise kommt jemand, der bei einer Versteigerung den Zuschlag erhält, nicht so leicht aus dem Geschäft wieder heraus. Wer hingegen im Internet bei einem Unternehmen einkauft, kann innerhalb von sieben Tagen vom Vertrag grundlos zurücktreten.

Die Richter urteilten laut dem Bericht zugunsten eines Mannes, der auf eBay ein Auto bei einem Gebrauchtwagenhändler ersteigert hatte. Der OGH betonte, dass die strengeren Regeln nur für klassische Versteigerungen - etwa für gerichtliche Versteigerungen oder für Auktionshäuser - gelten. Bei Online-Verkäufen, bei denen der Kunde mit dem besten Angebot innerhalb einer bestimmten Frist den Zuschlag erhält, darf der Käufer laut OGH grundlos vom Vertrag zurücktreten.