Erstellt am 01. September 2011, 09:45

Kohlhuber neu im Vorstand der Burgenland Holding. Klaus Kohlhuber (39) wird neuer Vorstand bei der börsenotierten Burgenland Holding AG. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens am Mittwoch beschlossen. Kohlhuber ist Jurist und seit 13 Jahren in der EVN beschäftigt.

Er tritt mit 5. September die Nachfolge von Günther Ofner an, der in den Vorstand der Flughafen Wien AG wechselt. Kohlhuber wurde für fünf Jahre bestellt, hieß es am Donnerstag aus der BEWAG. Der Vorstandsposten in der Burgenland Holding war im Juli ausgeschrieben worden.

Neben seiner Tätigkeit im Generalsekretariat übt Kohlhuber verschiedene Mandate im Management in- und ausländischer Konzerngesellschaften aus. Weiters zählen das Beteiligungsmanagement und die konzernweite Corporate Governance zu seinen Verantwortlichkeiten.

Die Burgenland Holding steht im Mehrheitseigentum der niederösterreichischen EVN, die 73,6 Prozent am Grundkapital hält. Weitere Anteilsinhaber sind der Verbund (mehr als 10 Prozent) sowie die Wien Energie (5 bis 10 Prozent); die restlichen Aktionäre halten jeweils unter 5 Prozent. Umgekehrt hält die Burgenland Holding je 49 Prozent an BEWAG und BEGAS.