Erstellt am 31. August 2015, 09:42

von APA Red

Kontrollen an Grenzen sorgen für Staus. Die von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) als Folge des Flüchtlingsdramas auf der A4 im Burgenland angekündigten und seit Sonntagabend durchgeführten Kontrollen im Grenzbereich sorgten auf ungarischer Seite heute, Montag für Stau.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Laut der ungarischen Nachrichtenagentur MTI gab es beim Grenzübergang Nickesldorf-Hegyeshalom 30 Kilometer Stau.

Bei Klingenbach-Sopron standen die Fahrzeuge sechs Kilometer weit, bei Deutschkreutz-Kophaza vier Kilometer. Die Polizei bitte um Geduld und rate zur erhöhter Aufmerksamkeit.