Erstellt am 24. September 2014, 07:04

von Bettina Eder

Märchenhafter Preis für Familypark-Chefin. Familypark-Chefin Ulrike Müller erhielt die begehrte Auszeichnung des Management Clubs.

Erfolgreich. Der Preis wurde Ulrike Müller im ORF-Landesstudio überreicht.  |  NOEN, Bettina Eder
„Ich bin eine strenge Chefin, aber das muss man manchmal auch sein“, beschrieb Ulrike Müller ihren Führungsstil. Die Direktorin des Familypark St. Margarethen wurde vor Kurzem vom Management Club Burgenland, seit kurzen angeführt von Rudolf Könighofer, im ORF-Landesstudio zur 18. Managerin des Jahres.

„Ich pflege meinen Betrieb wie ein Baby“

Sie folgt damit Security-Experten Herbert Wagner nach und ist erst die zweite Frau nach Eva Baumann im Jahr 2000, die diese Auszeichnung erhält. (2000). Müller ist unter anderem für mehr als 160 Mitarbeiter zuständig und ist laut dem Management Club „eine bodenständige, hart arbeitende Managerin mit feinem Gespür für die zeitgemäßen Bedürfnisse des Gastes.“

„Ich pflege meinen Betrieb wie ein Baby“, stellte Müller in ihrer Rede fest. Um das kümmert sie sich fast rund um die Uhr, denn jeden Tag, an dem der Park geöffnet hat, ist sie die erste und die letzte im Betrieb, wie auch Laudator, Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth, hervorhob.

Müller wurde 1967 geboren und wuchs in Siegendorf auf. Seit 1984 führt die Familie Müller den 1968 gegründeten „Märchenpark“ gemeinsam. Der Park wurde sukzessive Jahr für Jahr ausgebaut und vergrößert, so entstand der größte Freizeitpark Österreichs in St. Margarethen im Burgenland mit 160.000 Quadratmeter.