Erstellt am 07. Dezember 2011, 15:34

Manner baut Wiener Produktion für 30 Mio. Euro aus. Der international bekannte Süßwarenhersteller Manner will die Produktion in Wien verstärken. Dafür muss die Fabrik in Hernals umgebaut werden, die Arbeiten dafür sollen im Laufe des nächsten Jahres beginnen.

Insgesamt sind 30 Millionen Euro für die baulichen Veränderungen budgetiert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Besonders die berühmten Manner-Schnitten will man künftig vor allem in der Bundeshauptstadt produzieren. Derzeit verfügt die Josef Manner & Comp. AG über drei Produktionsstätten, die sich allesamt in Österreich befinden. Neben Wien entstehen im niederösterreichischen Wolkersdorf sowie in Perg in Oberösterreich Süßigkeiten, zu denen auch Marken wie Casali, Ildefonso oder Napoli gehören. Ein Großteil der Produktion finde bereits jetzt in Wien statt, hieß es auf APA-Nachfrage.

Mit den Umbaumaßnahmen an der 1890 in Betrieb genommenen Zentrale werden nicht nur die Produktionsflächen vergrößert, sondern auch ein Logistikzentrum sowie eine Verladezone errichtet. Außerdem soll am Grundstück ein neues Bürogebäude entstehen.

Manner verbuchte 2010 Umsätze in der Höhe von 158,5 Mio. Euro. Knapp mehr als die Hälfte wurde im EU-Ausland lukriert, rund 45 Prozent kam durch österreichische Kundschaft. Den Rest von etwa drei Prozent setzte der Konzern in Drittstaaten um.