Erstellt am 20. Mai 2011, 12:44

Mikrokredite für arbeitslose Firmengründer. Seit einem Jahr können sich arbeitslose Personen, die ein Unternehmen gründen wollen, an die Förderbank aws wenden und um finanzielle Hilfe ansuchen.

Dieses Mikrokredit-Programm wurde im vergangenen Jahr von Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S) ins Leben gerufen und soll nun auf ganz Österreich ausgedehnt werden. Bisher galt die Unterstützung nur für Wien, Niederösterreich, das Burgenland und die Steiermark.

In Summe wurden bisher 65 Kredite mit einem Gesamtvolumen von gut 700.000 Euro vergeben. An die 50 weitere Mikrokredite sollen demnächst ausbezahlt werden, gaben das Sozialministerium und die austria wirtschaftsservice GmbH (aws), die das Programm für das Ministerium abwickelt, am Freitag in Aussendungen bekannt.