Erstellt am 25. März 2015, 17:29

Mitterlehner: Kein Abweichen vom Rauchverbot. Wirte sammeln fleißig Unterschriften gegen das geplante totale Rauchverbot in der Gastronomie. Das Vorhaben der Koalition wird das allerdings nicht verhindern.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) bekräftigte am Rande der Regierungsklausur der "Wiener Zeitung": "Das Rauchverbot geht in Kürze in Begutachtung. Es gibt keine Abweichung vom Fahrplan bis zum Sommer."

In dem Bericht hieß es: "Wie zu hören ist, soll der Entwurf bis Ostern fertig sein." Das hieße, die seit 2009 geltende Trennung in Raucher- und Nichtraucherzonen ist ab Juli Geschichte. Vorgesehen ist eine Übergangsfrist bis zu einem Jahr.

Der Umbau der Lokale hat die Wirte rund 100 Millionen Euro gekostet, sagt die Wirtschaftskammer. Über die Art der Entschädigung der Wirte werde derzeit mit Vertretern der Wirtschaftskammer verhandelt. "Ein Indiz, dass sich die Kammer trotz der Proteste mit dem Rauchverbot abgefunden hat", schreibt die "Wiener Zeitung".