Erstellt am 16. Mai 2015, 19:09

von Michael Pekovics

Paradiesische Tage auf neuer Route. Zum Start der Paradiestage im Südburgenland wurde in Neustift an der Lafnitz die neue neue 260 Kilometer lange Paradiesroute eröffnet. In mehreren Tagesetappen kann so die ganze Region bis ganz in den Süden auf einem Rundkurs erkundet werden.

Im Beisein von Landeshauptmann Hans Niessl und Bundesrat Walter Temmel sowie zahlreicher weiterer hochrangiger Persönlichkeiten wurde am Samstag Vormittag die neue 260 Kilometer lange Paradiesroute eröffnet.  |  NOEN, Tourismus
Zum zehnten Jubiläum des Genussfestivals "Komm ins Paradies" an diesem Wochenende kam die Eröffnung der neuen 260 Kilometer langen Pardiesroute gerade recht. Der Radrundweg führt durch alle drei südlichen Bezirke und vernetzt die Genussbetriebe entlang der Route.

Im gesamten Südburgenland öffnen am Samstag und Sonntag mehr als 50 Betriebe ihre Türen, um interessierten Besuchern einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Auf der Homepage www.ein-stueck-vom-paradies.at der gleichnamigen Genussinitative finden Sie eine vollständige Übersicht über die Angebote.