Erstellt am 20. Oktober 2012, 10:09

Noch kein KV in "Nichteisen-Metallindustrie". Bei den Metallern geht es nach der Einigung in der Maschinen- und Metallwarenindustrie um den nächsten KV-Abschluss.

Eine erste Runde in der "Nicht-Eisen-Metallindustrie" endete Freitagabend noch ohne Ergebnis. Die Gewerkschaft sprach danach von einem "konstruktiven Austausch der Positionen". Weiter verhandelt wird am 29. Oktober. Richtungsweisend dürfte der am Freitag paktierte Abschluss in der Maschinen- und Metallwarenindustrie sein. Dort steigt der Mindestlohn für Geringverdiener um 3,4 Prozent, für Besserverdiener um 3,3 Prozent. Der Ist-Lohn erhöht sich bei unteren Einkommensbeziehern um 3,3 Prozent, besser bezahlte Mitarbeiter erhalten 3,0 Prozent mehr.