Erstellt am 23. Mai 2011, 09:24

Nowotny über Ungleichgewichte in EU besorgt. Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank und Mitglied des EZB-Rates, sorgt sich um die Ungleichgewichte zwischen den EU-Volkswirtschaften.

Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank und Mitglied des EZB-Rates, sorgt sich um die Ungleichgewichte zwischen den EU-Volkswirtschaften. Er warnte gleichzeitig davor, sich durch alleinige Konzentration auf die Problemfelder lähmen zu lassen. Nach seiner Ansicht sind die Risiken für einen Stillstand oder Rückfall in der EU aber gesunken, sagte Nowotny.