Erstellt am 23. Februar 2012, 13:18

ÖBB verbesserte Pünktlichkeitsbilanz. 96,6 Prozent der Züge im Personenverkehr der ÖBB sind 2011 pünktlich ans Ziel gekommen. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es 94,2 Prozent.

 |  NOEN
Im Nahverkehr waren 97 Prozent der Züge pünktlich und damit zwei Prozent mehr als 2010, im Fernverkehr - nicht zuletzt durch aus dem Ausland "importierte" Verspätungen - 87 Prozent, um elf Prozent mehr als im Vorjahr. Diese Zahlen nannte ÖBB-Holding-Vorstand Franz Seiser am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien.

Dem Vorbild SBB und der sprichwörtlichen Schweizer Präzision ist man dicht auf den Fersen: Die Bundesbahnen des Nachbarstaates waren 2011 im Personenverkehr zu 97,3 Prozent pünktlich unterwegs. Bei der Deutschen Bahn waren es 92,9 Prozent. Das Ziel der ÖBB sei es, zu den Schweizerischen Bundesbahnen aufzuschließen, sagte Seiser.

Zu den Hürden auf dem Weg zur planmäßigen Ankunft gehören Baustellen, deren Zahl in diesem Jahr von 88 auf 75 reduziert werden soll, sowie extreme Witterungsbedingungen. Lawinengefahr, Schnee und Eis haben dem Zugverkehr in Westösterreich auch heuer schon ordentlich zu schaffen gemacht. Aus diesem Grund nannte Seiser als Ziel für 2012, die Pünktlichkeitswerte zu halten. Darüber hinaus wollen die ÖBB die Informationen für Kunden im Fall von Verspätungen - ein "Schwachpunkt", so der Holding-Vorstand - zu verbessern.

Seiser verwies auf den Bahntest des VCÖ (Verkehrsclub Österreich), der den ÖBB eine verbesserte Pünktlichkeit attestierte, auch wenn in der allgemeinen Wahrnehmung Verspätungen einen größeren Platz einnehmen. "Die Stammkunden sind zufrieden. Wo wir ein Problem haben, das ist die große Masse, die nicht mit der Bahn fährt", meinte der Vorstand.

Pünktlichkeit im Nahverkehr in Prozent (Verspätung max. 5 Min.) nach Bundesländern:

Wien 98,2
Niederösterreich 97,1
Burgenland 93,8
Oberösterreich 96,2
Salzburg 95,2
Steiermark 96,7
Kärnten 97,6
Tirol 96,9
Vorarlberg 98,2


Bahnkunden können aktuelle Informationen über einen Zug und eine allfällige Verspätung auf das Handy bekommen: Ein SMS mit "at" und der Nummer des Zuges an die Nummer 0828-20-200 senden. Informationen gibt es auch auf der Website der Österreichischen Bundesbahnen unter http://www.oebb.at .