Erstellt am 25. Mai 2011, 10:55

OECD-Prognose für Österreich angehoben. Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prognostiziert für die OECD-Länder insgesamt ein Wachstum von 2,3 Prozent heuer und 2,8 Prozent 2012.

Damit hat sich die Prognose gegenüber November 2010 nicht verändert. Besser fällt die Vorschau allerdings für einzelne Länder aus: So werden Österreich und Deutschland heuer stärker wachsen als noch im Herbst erwartet.

Demnach wurde die Prognose für Österreich um rund einen halben Prozentpunkt hinaufrevidiert, für Deutschland um einen ganzen Prozentpunkt. Die österreichische Wirtschaft soll heuer um 2,9 Prozent zulegen, im nächsten Jahr dann um 2,1 Prozent. Deutschland werde dieses Jahr um 3,4 Prozent wachsen, nächstes Jahr dann um 2,5 Prozent, heißt es im heute Mittwoch in Paris veröffentlichten jüngsten Wirtschaftsausblick der OECD.