Erstellt am 09. Juli 2012, 12:30

OECD rechnet mit Abschwächung der Weltkonjunktur. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwartet eine leichte Abschwächung der weltweiten wirtschaftlichen Aktivität.

Der Frühindikator für die Mitgliedsstaaten im Mai sei um 0,1 Zähler auf 100,3 Punkte zurückgegangen, teilte die Organisation am Montag in Paris mit. Der Indikator für die Eurozone liege im Mai unverändert bei 99,6 Punkten und signalisiere eine konjunkturelle Lage leicht unter dem Durchschnitt.

Der Wert für die fünf wichtigsten asiatischen Länder, darunter Indien und China, habe um 0,1 Zähler auf 99,3 Punkte nachgegeben. Für die USA, Japan und Russland lag der Wert über dem langfristigen Trend, verzeichnete aber ebenfalls einen Rückgang.