Erstellt am 18. Dezember 2012, 08:39

Ökostromzuschläge steigen um 19 Euro pro Haushalt. Österreichs Stromkunden müssen nächstes Jahr deutlich mehr für den Ausbau der erneuerbaren Energien zahlen.

Die Ökostromzuschläge steigen laut "Kurier" von heuer 44 Euro je Haushalt (4.300 Kilowattstunden Jahresverbrauch) auf 63 Euro im Jahr 2013. E-Control-Vorstand Martin Graf führt die Teuerung auf dreierlei Entwicklungen zurück. Erstens seien heuer viele neue Windräder errichtet worden, zweitens bekomme die Kleinwasserkraft 2013 deutlich mehr für den Strom als bisher und drittens komme im kommenden Jahr ein Sondereffekt zum Tragen. Heuer hätten die Stromkunden nämlich 90 Mio. Euro an Ökostromförderung zurückbekommen, die in den Vorjahren zu viel eingehoben wurde.

Ökostrom wird insgesamt mit mehr als 580 Mio. Euro (inklusive Marktwert) gefördert. Im aktuellen Ökostrombericht der E-Control wird die Summe des unterstützten Grünstroms für 2012 mit geschätzten 373 Mio. Euro angegeben.