Erstellt am 28. Oktober 2011, 12:52

OeNB feuerte Geschäftsführung von OeBS. Die Oesterreichische Nationalbank hat die beiden Geschäftsführer ihrer 100-Prozent-Tochter Oesterreichische Banknoten-und Sicherheitsdruck GmbH (OeBS) gefeuert.

 |  NOEN
Bei einer routinemäßigen internen Revision bei der OeBS habe sich der Verdacht "auf rechtswidriges Vorgehen in der Geschäftsgebarung bzw. auf unterlassene Informationen an den Aufsichtsrat" ergeben, teilte die OeNB am Freitag in einer Aussendung mit.

Der Aufsichtsrat der OeBS habe daher Anfang dieser Woche eine entsprechende Sachverhaltsdarstellung an die zuständigen Behörden übermittelt und die Geschäftsführung mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden. Zugleich sei das Dienstverhältnis "mit einer dritten Person auf Abteilungsleiterebene der OeBS" ebenfalls mit sofortiger Wirkung beendet worden. Bis zur Neubesetzung wurde eine interimistische Geschäftsführung bestellt.