Erstellt am 15. Oktober 2012, 16:43

Österreich bei Stromkosten im oberen Mittelfeld. In Europa werden die Verbraucher bei den Stromkosten sehr unterschiedlich zur Kasse gebeten.

Österreich lag 2011 bei einem Vergleich der Haushaltsstrompreise im oberen Mittelfeld. Am teuersten war Strom für Haushalte mit einem Jahresverbrauch zwischen 2.500 und 5.000 Kilowatt pro Stunde (kWh) in Dänemark und Deutschland, am günstigsten in Estland und Bulgarien. Dies geht aus einem Vergleich des deutschen Wirtschaftsministeriums unter den 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen hervor. Österreich lag demnach mit 19,86 Cent pro kWh an achter Stelle. Teurer als in Österreich war Strom für Haushaltskunden in Italien 20,13 Cent/kWh und in Zypern (20,50 Cent/kWh). In Tschechien lagen die Stromkosten beispielsweise bei 14,95 Cent/kWh, in der Slowakei bei 16,82 Cent/kWh, in Ungarn bei 16,81 Cent/kWh und in Slowenien bei 14,41 Cent/kWh.