Erstellt am 04. Januar 2013, 13:22

Österreicher sammelten 2012 mehr Plastik. Die Österreicher gehören zu den gewissenhaftesten Mülltrennern der EU. Im Jahr 2012 sind hierzulande 1,005.000 Tonnen Verpackungsmaterial und Altpapier gesammelt worden, um 0,4 Prozent mehr als im Jahr davor.

Während bei Plastikverpackungen ein Plus von 3,7 Prozent auf 145.000 Tonnen registriert wurde, landeten etwas weniger Altpapier und Altmetall in den roten bzw. blauen Tonnen.

2012 haben die Österreicher laut Altstoff Recycling Austria (ARA) 598.000 Tonnen Papier gesammelt, um 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei der Altmetallsammlung gab es einen Rückgang von 0,8 Prozent auf 30.000 Tonnen, wobei der Anteil an Verpackungen in der blauen Tonne zugenommen hat. Die Altglassammelmenge erhöhte sich um 0,9 Prozent auf 232.000 Tonnen.

Bei einer IMAS-Befragung im Auftrag der ARA gaben 96 Prozent an, Verpackungsabfälle getrennt zu sammeln. 94 Prozent finden die Mülltrennung gut oder sehr gut und für 30 Prozent bedeutet die getrennte Sammlung einen zusätzlichen Zeitaufwand. 1995 waren es noch 45 Prozent gewesen.