Erstellt am 17. August 2013, 13:01

Österreichischer Tourismus leicht im Plus. Nach einem ruckelnden Start in die Sommersaison im Juni hat sich der österreichische Tourismus im Hochsommer gefangen. Endgültige Zahlen gibt es noch nicht, aber ein Plus von 2 bis 3 Prozent ist durchaus realistisch, hieß es am Samstag.

Das schlechte Wetter und Hochwasser im Frühsommer führten vorerst zu einem Nächtigungsminus von 6 Prozent im Vorjahresvergleich, hieß es. Hans Schenner von der Bundessparte Tourismus in der Wirtschaftskammer sagt aber, der Juli und der August waren "super".