Erstellt am 12. Oktober 2012, 11:05

Österreichs Wirtschaft stagniert- Keine Rezession. Österreichs Wirtschaft hat ab der Jahresmitte deutlich an Dynamik verloren. Die Oesterreichische Nationalbank erwartet für das zweite Halbjahr 2012 eine Stagnation der heimischen Wirtschaftsentwicklung.

Im Unterschied zu anderen Euroraumländern zeichnet sich für Österreich jedoch kein Abgleiten in eine Rezession ab, teilte die Nationalbank am Freitag mit.

Gegenüber ihrer letzten Konjunkturprognose vom Juli hat die Nationalbank ihre Wachstumsprognose für das dritte Quartal um 0,2 Prozentpunkte nach unten revidiert. Sie erwartet nun einen leichten Rückgang des realen BIP um 0,1 Prozent. Für das vierte Quartal wird mit einer Stagnation gerechnet (0,0 Prozent). Aufgrund der starken Dynamik zu Jahresbeginn ergibt sich für das Gesamtjahr ein Wachstum von 0,8 Prozent.

Österreich sei wieder verstärkt in den Sog der internationalen Konjunkturabschwächung geraten. Wachstumsimpulse aus der Industrie und dem Export fehlten, begründen die Notenbanker die Rücknahme ihrer bisherigen Prognosen.