Erstellt am 13. Februar 2012, 12:04

ÖVAG zahlte erste Anleihe über 1 Mrd. Euro zurück. Die schwer defizitäre Österreichische Volksbanken-AG hat am 9. Februar eine von der Republik Österreich garantierte Anleihe aus dem Jahr 2009 getilgt.

Das Volumen der dreijährigen Anleihe betrug eine Mrd. Euro. Insgesamt hat die Republik Österreich für diese Garantie bisher von der ÖVAG ein Entgelt in Höhe von 29,1 Mio. Euro erhalten.

Eine noch fällige Entgelt-Restzahlung für 2012 über 1,1 Mio. Euro werde im April erfolgen, heißt es. Die Garantie der Republik hat sich auf die Tilgung und Zinsen der Anleihe bezogen.

Insgesamt hat die ÖVAG 2009 in drei Tranchen staatsgarantierte Anleihen von drei Mrd. Euro platziert. Die Laufzeiten betrugen zwischen drei und vier Jahren. Die beiden weiteren staatlich garantierten Anleihen laufen im September 2012 bzw. im März 2013 aus. Beide haben ebenfalls ein Volumen von einer Mrd. Euro.