Erstellt am 22. Juli 2011, 10:45

OMV-Produktion um fast 14 Prozent gefallen. Wegen der Unruhen im arabischen Raum ist die Gesamtproduktion der OMV im zweiten Quartal 2011 weiter zurückgegangen. Gegenüber dem Vorquartal sank die Produktion um ein Zehntel von 304.000 auf 275.000 boe/d (Barrel Öläquivalente pro Tag), im Vergleich zum zweiten Quartal 2010 betrug der Rückgang fast 14 Prozent. Das gab das börsenotierte Unternehmen am Freitag bekannt.

Die Kämpfe und Unruhen in Libyen und im Jemen haben zu einem Rückgang der Ölproduktion um 24.000 bbl/d (Barrel pro Tag) im Vergleich zum Vorquartal und um 39.400 bbl/d im Jahresabstand geführt. Die Export-Pipeline im Jemen, die im ersten Quartal durch einen Anschlag beschädigt wurde, konnte im Juli 2011 repariert werden. Die Wiederaufnahme der Produktion könne jedoch noch einige Zeit dauern, heißt es in dem Statement.