Erstellt am 31. Oktober 2012, 13:08

Parkpickerl: Drei Wr. Bezirke weiten noch einmal aus. Für Penzing, Ottakring und Hernals wurden neue Grenzen fixiert. Das gab Parkpickerlkoordinator Leopold Bubak am Mittwoch bekannt.

Jetzt ist es ausgemachte Sache: Die Parkraumbewirtschaftung in Wien wird demnächst noch einmal deutlich ausgeweitet. Konkret werden die Gebührenzonen in Penzing, Ottakring und Hernals ausgedehnt, sagte Parkpickerlkoordinator Leopold Bubak am Mittwoch. Darauf hatten sich Vertreter der drei Bezirke sowie von Wirtschaftskammer und Verkehrsexperten zuvor in einem Treffen am Vormittag geeinigt. Die konkreten neuen Grenzen wurden ebenfalls bereits fixiert.

Erst Anfang Oktober wurde in Teilen von Meidling, Penzing, Ottakring und Hernals sowie im gesamten Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus die flächendeckende Kurzparkzone, für die Anrainer ein Parkpickerl als pauschalierte Ausnahme-Parkgenehmigung beantragen können, eingeführt. Bereits nach kurzer Zeit war Ottakrings Bezirkschef Franz Prokop (S) vorgeprescht und hatte angekündigt, die Grenze wegen des eingetretenen Verdrängungseffekts weiter an den Stadtrand legen zu wollen. Damit kamen auch die angrenzenden Neo-Pickerl-Bezirke unter Zugzwang.