Erstellt am 24. Januar 2013, 11:52

Pöttelsdorfer Rotwein erhielt internationale Top-Bewertung. Eine internationale Top-Bewertung hat mit dem "Blaufränkisch Exzellenz 2009" der Domaine Pöttelsdorf ein Rotwein aus dem Burgenland bei einer Verkostung in den USA geschafft.

Der "Blaufränkisch Exzellenz 2009" erhielt von den Testern des renommierten Beverage Testing Institute in Chicago - als erster österreichischer Rotwein überhaupt bei einer internationalen Verkostung - 99 von 100 möglichen Punkten, teilte Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld (V) am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Eingereicht wurde der edle Tropfen von der Österreich Wein Maketing GmbH. Das unabhängige Beverage Testing Institute in Chicago, dessen Bewertungen laut Liegenfeld in den USA hohes Ansehen genießen, führt wöchentliche Tastings durch. Pro Jahr werden neben rund 1.000 Bieren und 800 Spirituosen auch etwa 2.500 Weine blind verkostet.

Seit der Gründung des Instituts im Jahr 1981 haben die Tester auch über mehr als 5.000 Weine aus Österreich befunden. Die Bewertung von 99 Punkten wurde dabei bisher neben dem "Blaufränkisch Exzellenz 2009" der Domaine Pöttelsdorf lediglich einem Rebensaft aus dem kalifornischen Napa Valley zuteil.

Der edle Tropfen aus dem Burgenland stammt von über 40 Jahre alten Rebstöcken Riede Vordersatz des Winzers Thomas Schandl. Für den Ausbau des Weines zeichnet der leitende Kellermeister Rainer Kurz verantwortlich.

Die 1956 gegründete Kellerei in Pöttelsdorf mit dem Schwerpunkt auf der Sorte Blaufränkisch ist heute Produktionsstätte von neun Winzern, die ihre Weine gemeinsam vinifizieren und vermarkten. Insgesamt werden Trauben von 115 Hektar Rebfläche gekeltert. Die Kellerei ist nach dem International Food Standard (IFS) zertifiziert.