Erstellt am 15. November 2012, 09:41

Porr erhielt Groß-Auftrag von Deutscher Bahn. Der österreichische Baukonzern Porr hat einen Großauftrag in Höhe von rund 100 Mio. Euro von der Deutschen Bahn (DB) erhalten. Die DB Netz AG hat bei der Porr Bau GmbH die Ausrüstung eines rohbaufertigen Neubauabschnittes nahe des bayrischen Coburg bestellt.

Auf rund 44 Kilometer Hochgeschwindigkeitsstrecke wird ein spezielles elastisches ÖBB-Porr Gleistragplattensystem ("Slab Track Austria") errichtet, verkündete die Porr am Donnerstag.

Von Juli 2013 bis Dezember 2014 sollen demnach auch rund 14 Kilometer Lärmschutzwand gebaut werden. Die Inbetriebnahme der Strecke Berlin München soll 2017 erfolgen - dann soll man für diesen Weg nur mehr vier Stunden brauchen.

"Das 'Slab Track Austria'-System hat sich bereits in Österreich, Deutschland, Tschechien und Slowenien bestens bewährt. Angesichts dieser positiven Referenzen erhoffe ich mir weitere internationale Großaufträge", sagte Porr-Vorstandschef Karl-Heinz Strauß.