Erstellt am 02. November 2011, 15:11

Privatzimmervermieter bekommen Interessensvertretung. Rund 900 private Zimmervermieter bieten im Burgenland Quartiere für Gäste an. Im Vorjahr wurden rund 300.000 Übernachtungen gezählt. Die Anbieter, die sich großteils in der Region Neusiedler See befinden, verfügten bisher über keine Interessensvertretung.

Mit dem Beitritt von Burgenland Tourismus zum Bundesverband der österreichischen Privatvermieterorganisationen sei diese Lücke nun geschlossen worden, teilte Landesrätin Michaela Resetar (V) am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Der Dachverband strebe zukünftig eine enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer und der Österreich-Werbung an, so Resetar. In einem ersten Schritt würden bundesweite Qualitätskriterien ausgearbeitet, auch Fortbildungsmaßnahmen für die Vermieter seien geplant. Die Tourismusstatistik weist für das Burgenland im Vorjahr insgesamt 2,9 Mio. Übernachtungen aus, bis 2013 wird die Marke von drei Mio. angepeilt.