Erstellt am 25. Oktober 2012, 10:23

Produktionsplus im August erhöht. Die heimische Produktion hat heuer im August etwas kräftiger zugelegt als im Monat davor. Im Jahresabstand erhöhte sich der entsprechende Index um 3,5 Prozent, wie die Statistik Austria am Donnerstag mitteilte.

 |  NOEN, Christian Ammering (Christian Ammering)

Für Juli war zunächst vorläufig ein Plus von lediglich 2,0 Prozent binnen Jahresfrist vermeldet worden, revidiert waren es nun doch plus 3,0 Prozent.

In der Industrie legte der Produktionsindex im August im Jahresabstand - EU-harmonisiert nach Arbeitstagen bereinigt - um 3,3 Prozent zu, im Bauwesen um 3,2 Prozent. Nach Verwendungskategorien wurde der stärkste Zuwachs für den Bereich Energie mit 11,3 Prozent ausgewiesen, gefolgt von den Investitionsgütern mit plus 9,5 Prozent. Bei kurzlebigen Konsumgütern betrug der Anstieg nur 1,9 Prozent, die Vorleistungen verringerten sich um 0,3 Prozent, die langlebigen Konsumgüter sogar um 6,0 Prozent.

Im Monatsabstand - von Juli auf August des Jahres - zeigte der Produktionsindex (saisonal bereinigt) insgesamt einen Anstieg von 0,9 Prozent; dabei gab es bei der Industrie ein Plus von 1,6 Prozent, im Bauwesen aber ein Minus von 1,8 Prozent. Investitionsgüter wiesen gegenüber dem Vormonat den stärksten Zuwachs mit 4,8 Prozent auf, dagegen gab es bei langlebigen Konsumgütern mit minus 2,5 Prozent eine deutliche Abwärtsbewegung.