Erstellt am 09. Dezember 2011, 12:41

Quartalsweise Rezession möglich. Österreichs Wirtschaft dümpelt in der Stagnation herum und könnte in dem ein oder anderen Quartal 2012 sogar in die Rezession schlittern. Davon ist OeNB-Chefökonom Peter Mooslechner überzeugt, der für das vierte Quartal ein Nullwachstum sieht. Im ersten und zweiten Quartal 2012 könnten es jeweils magere 0,1 Prozent Plus sein.

Davon ist OeNB-Chefökonom Peter Mooslechner überzeugt, der für das vierte Quartal ein Nullwachstum sieht. Im ersten und zweiten Quartal 2012 könnten es jeweils magere 0,1 Prozent Plus sein.

Die Hauptfrage sei, wie lang diese schwierige Situation dauern könnte. Im Moment habe man noch zu wenig klare Anhaltspunkte, sagte Mooslechner anlässlich der neuen Volkswirtschaftsprognose der Notenbank in Wien. Hauptgrund der Schwäche: Internationale Abkühlung und die Vertrauenskrise.

Die Wachstumsphase nach dem letzten Abschwung war eher kurz, sagte Notenbankgouverneur Nowotny bei der Prognoserevision. "Der Aufschwung ist viel früher zu Ende gegangen als wir uns das gewünscht hätten und auch anders als in früheren Zyklen", ergänzte Mooslechner. "Wir haben es hier nicht mit einem üblichen Konjunkturzyklus zu tun, was die Prognose besonders schwierig macht". Insgesamt, so Mooslechner, sei auffällig, dass schlechte Zeiten mittlerweile länger dauerten und gute Zeiten kürzer. Sie könnten die Folgen des vorherigen Abschwungs damit kaum kompensieren.

Besser auf einen Abschwung vorbereitet als bei der letzten Krise 2008 seien die Unternehmen, befand Nowotny. Bei den öffentlichen Finanzen sieht er hingegen entsprechende Anspannung, die Defizitquoten seien höher als beim letzten Mal. Hier seien klare und entscheidende Schritte zu setzen. Der Notenbanker bedauerte es, dass es in Österreich "noch" nicht gelungen sei, eine Schuldenbremse in der Verfassung zu verankern.

Für heuer sieht die Notenbank dank des starken ersten Halbjahrs immer noch ein BIP-Plus von 3,3 Prozent. Es dürfte dann auf 0,7 Prozent im nächsten Jahr einbrechen. Eine langsame Erholung der heimischen Wirtschaft sollte ab Jahresmitte/Herbst 2012 einsetzen.