Erstellt am 27. Mai 2013, 16:44

Raiffeisen bei Stepic-Nachfolge auf Tauchstation. Bei Raiffeisen wird offenbar unter so hohem Druck über einen Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef der Raiffeisen Bank International (RBI), Herbert Stepic, gesucht, dass es bis Montag überhaupt keine Auskünfte zu den Vorgängen gab.

Sprecher der RBI und deren Mutter RZB waren am Montag alles andere als auskunftsfreudig. Sie wiederholten auf zahlreiche Anfragen, gar nichts sagen zu können.

Er müsse erst nachfragen, meinte ein Sprecher auf die Frage, ob er denn nicht wenigstens den Termin für den Aufsichtsrat nennen könne, der den Stepic-Rückzug noch formell absegnen muss, bzw. dessen Nachfolger zu fixieren hat. Am Dienstag werden die RBI-Zahlen für das erste Quartal 2013 bekanntgegeben.