Erstellt am 02. Januar 2013, 12:52

Rund 300 Marketingmaßnahmen im Tourismus geplant. Das Burgenland plant 2013 rund 300 Marketingmaßnahmen im Tourismus im In- und Ausland. Im Tourismusbereich stehen heuer Mittel im Ausmaß von insgesamt rund 9,6 Mio. Euro zur Verfügung.

Sie sollen laut Landesrätin Michaela Resetar (V) für betriebliche Förderungen sowie zur Schaffung und Erhaltung von Rad-, Wander- und Reitwegen und für Marketingmaßnahmen des Burgenland-Tourismus eingesetzt werden.

Die im Landesbudget veranschlagten Fördermittel für Klein- und Mittelbetriebe wurden gegenüber dem Vorjahr um rund 400.000 Euro auf 1,5 Mio. Euro aufgestockt. "Damit kann die Investitionskraft der Betriebe unterstützt und der Tourismus als Arbeitsplatzmotor gestärkt werden“, erklärte Resetar.

Die Mittel für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, die rund 10.000 Personen beschäftige, wurden ebenfalls um 400.000 Euro erhöht. Ziel für 2013 sind drei Mio. Übernachtungen.

Das Tourismusjahr 2013 startet für das Burgenland offiziell mit der Teilnahme an der Wiener Ferienmesse, die am 10. Jänner beginnt. Mit über 640.000 Nächtigungen entfallen rund 22 Prozent der Übernachtungen im Burgenland auf Gäste aus der Bundeshauptstadt. Mit der neuen Werbelinie: "Burgenland - Urlaub mit Sonne drin" will man sich mit 35 Anbietern auf über 600 Quadratmetern als Familienurlaubsparadies "best for family“ präsentieren, so Resetar.