Erstellt am 11. Dezember 2011, 08:36

Samsung verkaufte 2011 über 300 Millionen Handys. Erstmals in seiner Unternehmensgeschichte hat Samsung in diesem Jahr mehr als 300 Millionen Mobiltelefone verkauft. Vor allem die Smartphone-Serie Galaxy S trug zu dem Erfolg bei. Das Galaxy S II war erst im April auf den Markt gekommen und ging seitdem bereits mehr als zehn Millionen Mal über den Ladentisch.

"Wir freuen uns darauf, diesen Erfolg 2012 fortzusetzen", sagte der Chef der Mobilfunksparte, Shin Jong-kyun. Im vergangenen Jahr verkaufte Samsung insgesamt 280 Millionen Handys. Dieser Rekord sei bereits Ende November gebrochen worden.

Samsung liefert sich seit Monaten einen Konkurrenzkampf mit dem US-Technologieriesen Apple. Dieser stemmt sich rund um den Globus mit aller Macht gegen die Konkurrenzprodukte der Südkoreaner. Samsung ist weltweit der führende Smartphone-Hersteller, bei Tablet-PCs aber abgeschlagen hinter Apple auf Platz zwei.