Erstellt am 26. März 2013, 09:46

Schnee sorgt weiter für Bergeeinsätze. Im Burgenland hält das Winterwetter weiter die Einsatzkräfte auf Trab.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka / wodi (BilderBox - Erwin Wodicka / wodi)
Seit Montagabend mussten die Feuerwehren zu mehr als einem Dutzend Bergeeinsätze ausrücken, die zum Teil mit Blechschäden verbunden waren. Heute, Dienstagvormittag, kam es zunächst in Bad Sauerbrunn (Bezirk Mattersburg) sowie zwischen Schattendorf und Baumgarten zu Fahrzeugbergungen.

Für Lkw über 7,5 Tonnen bestand im Burgenland laut Mitteilung der Polizei vorerst weiterhin Kettenpflicht zwischen Stegersbach (Bezirk Güssing) und Burgauberg sowie auf der L108 zwischen Kukmirn (Bezirk Güssing) und Eltendorf (Bezirk Jennersdorf). Angesichts der winterlichen Fahrverhältnisse appellierte die Polizei an die Autofahrer, die Geschwindigkeit den Verkehrs- und Witterungsverhältnissen anzupassen.

Alle Grenzübergänge von Ungarn ins Burgenland waren nach Angaben der ungarischen Polizei geöffnet, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland. Die Autobahn M1 sei jedoch aufgrund der winterlichen Fahrbedingungen zwischen Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) und Budapest erschwert passierbar.

Im ungarischen Komitat Vas seien sämtliche Grenzübergänge zwischen Ungarn und Slowenien für Lkw über 7,5 Tonnen gesperrt. Die Lastwagen würden auf der B86 bei Szombathely auf einer Nebenfahrbahn abgestellt. Laut Polizei gebe es vorerst noch keine Staus. Lkw über 3,5 Tonnen dürften zudem in Ungarn nicht auf die Autobahn in Richtung Slowenien auffahren.