Erstellt am 27. Januar 2014, 11:25

Schwerpunktaktion: 3 Führerscheinabnahmen. In der Nacht vom 25. auf den 26. Jänner wurde von der Landesverkehrsabteilung Burgenland eine landesweite Schwerpunktaktion durchgeführt.

Besonders geachtet wurde auf die Einhaltung der Geschwindigkeit sowie auf eine eventuelle Alkoholisierung der Fahrzeuglenker.

Dabei wurden
  • insgesamt 451 Lenker kontrolliert
  • 127 Alkovortests und
  • 7 Alkomattests durchgeführt
  • drei Führerscheine wurden abgenommen – der höchst gemessene Wert lag bei 1,92 Promille bei einem 60-jährigen Lenker aus dem Bezirk Neusiedl/See. Die anderen Fahrer waren ebenfalls männlich und 39 bzw. 70 Jahre alt.
  • eine Alkoholisierung zwischen 0,5 Promille und 0,8 Promille wiesen insgesamt drei Lenker – zwei männlich und eine weiblich – auf
  • es mussten 30 Organstrafverfügungen ausgestellt und
  • 129 Lenker wegen diverser Verwaltungsübertretungen angezeigt werden.