Erstellt am 17. Februar 2014, 13:41

Schwerpunktaktion im Burgenland. In der Nacht von Samstag auf Sonntag führte die Landesverkehrsabteilung Burgenland eine Schwerpunktaktion mit Focus auf die Verhinderung von Verkehrsunfällen durch.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Dabei wurde insbesondere auf eine Alkoholisierung der Lenker, Einhaltung der Geschwindigkeit, Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung, die Verwendung der Sicherheitsgurte auf Kindersitzen sowie auf den technischen Zustand der Fahrzeuge Bedacht genommen.
 
Bei dieser Aktion wurde ein Führerschein abgenommen und 1.284 Geschwindigkeitsanzeigen verhängt. Weiters gab es 54 sonstige Anzeigen, 124 Organmandate wegen Geschwindigkeitsübertretungen sowie 74 sonstige Organmandate. 

Für das kommende Wochenende ist eine weitere Schwerpunktaktion geplant.