Erstellt am 06. April 2013, 14:16

Simandl: Laut Staatsanwalt "4,5 Mio. Euro Schaden". Der ehemalige Begas-Vorstand Rudolf Simandl soll einen Schaden in der Höhe von 4,5 Mio. Euro verursacht haben, wird Staatsanwalt Erich Mayer von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft von Medien am Samstag zitiert.

Simandl sitzt seit Freitag wegen des Verdachts der mehrfachen Untreue und Abgabenhinterziehung in Untersuchungshaft.