Erstellt am 27. Juni 2013, 13:06

Spar-Holag steigerte Ergebnis 2012 kräftig. Die Spar-Holdag, die mit dem Lebensmittelhandel, dem Sportfachhandel und den Shoppingcentern alle Geschäftsfelder des Handelsriesen im In- und Ausland zusammenfasst, hat ihr Ergebnis im Jahr 2012 kräftig gesteigert.

Das EBT (Earnings Before Taxes) stieg auf 164 Mio. Euro. Im Jahr 2011 hatte der Vorsteuergewinn noch 111 Mio. Euro betragen. Die Eigenkapitalquote wuchs von 25,5 Prozent auf 26,4 Prozent, gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Spar kam laut Nielsen im Vorjahr auf einen Marktanteil von 29,9 Prozent (2011: 29,6 Prozent). Der Bruttoverkaufsumsatz der Spar-Österreich-Gruppe (inkl. Shoppingcenter) belief sich 2012 auf 12,58 Mrd. Euro. Das entspricht einem Wachstum von 3,5 Prozent.