Erstellt am 04. Februar 2015, 12:57

von APA Red

Strategieforum beschloss 4,7 Mio. Euro Förderungen. Im Burgenland hat das Strategieforum am Mittwoch Förderungen von insgesamt 4,7 Mio. Euro für 122 Projekte beschlossen. Das Gesamtvolumen beträgt 13,5 Mio. Euro, teilte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) in einer Aussendung mit.

Franz Steindl  |  NOEN, BVZ
"Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und die Förderung innovativer regionalwirtschaftlicher Strukturen steht im Mittelpunkt der beschlossenen Maßnahmen", so Niessl.

Die insgesamt 122 Einzelprojekte sind Vorhaben in den Bereichen wettbewerbsfähige und innovative regionalwirtschaftliche Strukturen, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Qualifizierungsmaßnahmen und ländliche Entwicklung. Der Schwerpunkt der Förderungen liege im Bereich Forschung und Innovation.

"Gezielte Standortentwicklung fördern"

"Die Unternehmen Becom Electronics, Lumitech und Bertrams werden die hohen Fördermittel gezielt nutzen um ihre Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich weiter stärken zu können. Hierfür wurden 3,4 Millionen Euro beschlossen", so Niessl.

"Gezielte Standortentwicklung, Forschung, Entwicklung, Unternehmertum und Internationalisierung fördern und Maßnahmen zur Qualifizierung sind die Schwerpunkte der Wirtschaftsstrategie des Burgenlandes", teilte Landeshauptmannstellvertreter und Wirtschaftsreferent Franz Steindl (ÖVP) mit.

"Im Zuge der neuen EU-Programmförderperiode bis 2020 wurden darüber hinaus die Richtlinien der Wirtschaftsförderung adaptiert und aktuellen Rahmenbedingungen angepasst", sagte Steindl.