Erstellt am 07. Dezember 2012, 09:28

Tankstellen als Nahversorger immer wichtiger. Insbesondere am Land werden Tankstellen immer wichtiger für die regionale Nahversorgung. Im Burgenland gibt es 160 Tankstellen.

Im Burgenland gibt es 160 Tankstellen, die eine immens wichtige Funktion haben: Sie versorgen Autofahrer, Pendler sowie den Wirtschaftsverkehr mit Treibstoff und garantieren so die Aufrechterhaltung des Wirtschaftskreislaufes. Der Trend der „Tankstelle“ geht aber hin zur Multifunktionalität.

So wird der Tankstellenunternehmer immer mehr zum Nahversorger für Gemeinde und Region. „Vom Lebensmittelshop, über Gastrobereich bis hin zum Bankgeschäft ist alles in der Tankstelle untergebracht“, erklärt Johann Hersich, Obmann der Tankstellen in der Wirtschaftskammer Burgenland.

„Die burgenländischen Tankstellen sind fast rund um die Uhr für Ihre Kunden da - von 5 Uhr morgens, wenn die ersten Pendler tanken bis spät in die Nacht. Wir sind Dienstleister, Nahversorger und Kommunikationszentrum für die Bevölkerung“, beschreibt Hersich die wichtige Funktion der Tankstellenbetriebe.

Die vielen Tankstellenunternehmen sichern auch den Wettbewerb und können so dem Kunden einen fairen Treibstoffpreis anbieten. „Fast 60 Prozent der burgenländischen Tankstellenbetriebe sind Eigentümerbetriebe, gehören also nicht einem Ölmulti. Wir leben den Wettbewerb 365 Tage im Jahr, dass garantieren wir unseren Kunden“, so Hersich abschließend.