Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Teuer ist nicht gleich gesund. AK-STUDIE / In vielen Badeschuhen wurden gefährliche Stoffe gefunden.

Insgesamt 17, bei Kindern beliebte Badeutensilien wie Flip-Flops, Schwimmflügerln oder Luftmatratzen, wurden von der Arbeiterkammer Burgenland untersucht. Mit dem Ergebnis: Drei Produkte enthielten krebserzeugende Substanzen wie PAK oder DEHP, die durch Hautkontakt in den Körper gelangen können. Krebsfälle bei Kindern seien zwar noch nicht bekannt, jedoch: Eine krebserzeugende Wirkung wurde bei Tierversuchen festgestellt, so Sabine Cladrowa vom Umweltbundesamt. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann beim Hersteller Informationen über die Inhaltsstoffe erfragen. Und: Kinder sollten Badeschuhe nicht zu lange tragen, so AK-Expertin Eva Schreiber.