Erstellt am 29. August 2012, 00:00

Thermenboom trotz Hitze. GUTE BILANZ / Früher war in den burgenländischen Thermen im Sommer nicht viel los. Heute ist das nicht mehr der Fall.

 |  NOEN

Avita-Direktor Peter Prisching ist ehrlich. „Früher habe ich mich vor dem Sommer gefürchtet, weil kaum Gäste kamen“. Heute kann er lächeln, denn die Anzahl der Tagesgäste in der neu renovierten Avitatherme in Bad Tatzmannsdorf ist gegenüber 2011 um 25 Prozent gestiegen. Gründe dafür: „Unter anderem ein Schwimmteich mit integriertem Thermalpool sowie ein Saunagarten, der auch im Sommer gerne besucht wird “, so Prisching.

Zufrieden zeigt sich auch Klaus Hofmann, Direktor der St. Martinstherme & Lodge. „Im Moment schaut es aus, als hätten wir eine fünfprozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahressommer“, so Hofmann. Grund dafür seien unter anderem eine Liegengarantie sowie der wunderschöne türkise Teich rund um die Therme.

Sehr glücklich zeigt sich auch Lutzmannsburgs Thermenchef Wolfgang Stündl, denn in der Sonnentherme haben sich die Gäste gegenüber dem vorigen Sommer sogar verdoppelt. Die Sonnentherme hat im Juli mit vielen neuen Attraktionen für Kinder und Jugendliche neu eröffnet.