Erstellt am 29. März 2011, 16:06

Thierry Antinori wird nicht AUA-Chef. Knalleffekt bei der Lufthansa-Tochter AUA: Wenige Tage vor seinem geplanten Amtsantritt als neuer AUA-Chef verlässt Thierry Antinori (49) den deutschen Lufthansa-Konzern und kommt nicht nach Wien, um für die weitere Sanierung der Austrian Airlines zu sorgen.

"Auf Grund seiner beruflichen Zukunftspläne außerhalb des Lufthansa-Konzerns" stehe er nicht mehr für das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Austrian Airlines zur Verfügung - darüber hat Antinori den AUA-Aufsichtsrat informiert, teilte die Lufthansa am Dienstag mit.

Antinori war in einer AR-Sitzung vom 1. Dezember 2010 mit Wirkung vom 1. April zum neuen AUA-Chef bestellt worden. Nun werden bis zu einer definitiven Nachfolgeregelung an der Spitze der AUA die Geschäfte von den beiden bisherigen Vorständen Peter Malanik und Andreas Bierwirth geführt.