Erstellt am 05. März 2011, 11:21

Überfällige Steuerschulden Ende 2010 bei 1,34 Mrd. Euro. Die vollstreckbaren Steuerschulden in Österreich aus den großen Abgabenarten Umsatzsteuer, Einkommensteuer (einschließlich Lohnsteuer) und Körperschaftssteuer betrugen Ende 2010 rund 1,34 Mrd. Euro. Das geht aus einer parlamentarischen Anfragebeantwortung des Finanzministeriums hervor.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Demnach waren die Steuerrückstände erneut rückläufig, per 31. Dezember 2009 hatten sie 1,378 Mrd. Euro ausgemacht.

Im Einzelnen waren 743,4 Mio. Euro an Umsatzsteuer überfällig, bei der Einkommensteuer (ohne Lohnsteuer) waren es 383,8 Mio. Euro, an Lohnsteuer hätten 85,1 Mio. Euro und an Körperschaftssteuer 128,1 Mio. Euro längst bezahlt sein sollen.

Besonders hoch waren die Steuerrückstände des Bau- und Baunebengewerbes (205,4 Mio. Euro), des Einzelhandels (164,2 Mio. Euro), der Banken und Freiberufler (157,9 Mio. Euro), der Werbebranche (156,9 Mio. Euro), des Hotel- und Gastgewerbes (117,9 Mio. Euro) und des Transportwesens (100,1 Mio. Euro).